Datenschutzerklärung

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Wir gehen verantwortungsvoll mit Ihren Angaben um und berücksichtigen sämtliche datenschutzrechtliche Vorschriften.

Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Christine Fink Personal erhebt und speichert automatisch Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Diese Daten sind für Christine Fink Personal nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

Mit dem Absenden Ihrer Online-Bewerbung erklären Sie sich für den Bewerbungsprozess mit der Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten bis auf Widerruf einverstanden. Sie versichern, dass Ihre Angaben der Wahrheit entsprechen.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten erfolgt zu Zwecken der Arbeitnehmerüberlassung sowie der Personalvermittlung durch uns.

Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.

Social Plugins

Auf unseren Webseiten werden Social Plugins der unten aufgeführten Anbieter eingesetzt. Die Plugins können Sie daran erkennen, dass sie mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet sind. Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten ein aktiviertes Plugin erfasst und wie diese durch den Anbieter verwendet werden.

Wir haben auf unserer Website die Social-Media-Buttons folgender Unternehmen eingebunden:

  • Facebook Inc. (1601 S. California Ave - Palo Alto - CA 94304 - USA)
  • XING AG (Gänsemarkt 43 - 20354 Hamburg - Deutschland)
  • Kununu (Neutorgasse 4-8, Top 3.02 A - 1010 Wien)

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie, abgesehen von der gesetzlich vorgeschriebenen Datenspeicherung, das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich bei sämtlichen Anliegen an Frau Christine Fink persönlich. Die Kontaktdaten finden Sie unten.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

Christine Fink
CHRISTINE FINK PERSONAL
Karl-Grillenberger-Straße 1a
90402 Nürnberg
Tel: +49 (0) 911 37 66 88 88
Fax: +49 (0) 911 37 66 88 66
E-Mail: personal@christinefink.de



Hinweis zum Schutz Ihrer persönlichen Daten für Bewerbungen, Mitarbeiter, Kunden/Lieferanten – Informationspflicht nach Art. 13 DS-GVO

Das Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) nehmen wir zum Anlass, Sie über unseren Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte zu informieren.
Zu diesem Zweck haben wir nachstehende Informationen für Sie zusammengestellt:

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

CHRISTINE FINK PERSONAL
Karl-Grillenberger-Straße 1a
90402 Nürnberg

Tel: +49 (0) 911 37 66 88 88
Fax: +49 (0) 911 37 66 88 66
E-Mail: personal@christinefink.de

CHRISTINE FINK ZEITARBEIT GmbH
Karl-Grillenberger-Straße 1a
90402 Nürnberg

Tel: +49 (0) 911 37 66 88 77
Fax: +49 (0) 911 37 66 88 66
E-Mail: zeitarbeit@christinefink.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu), sowie weitere maßgebliche Gesetze in Verbindung mit Art. 6 DS-GVO.

Bewerbungen:

Ihre Daten werden im Zuge des Bewerbungsprozesses verarbeitet und enthalten je nach vorgesehener Stelle unterschiedliche Daten, die zu diesem Zwecke von Ihnen übermittelt wurden. Dazu gehören unter anderem:

  • Kontaktdaten
  • Persönliche Daten
  • Berufliche Daten
  • Anlagen aus der Bewerbung
  • Weitere Daten aus dem Bewerbungsprozess

Die Datenspeicherung und Nutzung der Daten erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung zur Verarbeitung durch den Bewerber, sowie entsprechenden vertraglichen Pflichten, Art. 6 Abs. 1 lit. a,b DS-GVO.

Mitarbeiter:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage eines Beschäftigungsverhältnisses mit unserem Unternehmen und dient zum Zweck der Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 BDSG-neu.
Dabei werden entsprechende Daten vom Arbeitnehmer abgefragt, die zur beidseitigen Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Arbeitsvertrag erforderlich sind.
Zu diesen Daten gehören unter anderen persönliche und berufliche Daten, Bankverbindung, sowie ausgewählte sensible Daten i.S. des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO.

Kunden/Lieferanten/Dienstleister:

Die Datenspeicherung erfolgt auf Grundlage einer Beauftragung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber. Bei den Daten handelt es sich lediglich um solche, die zur Auftragserfüllung notwendig sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, b DS-GVO. Daten die hierfür benötigt werden, sind unter anderem:

  • Name des Ansprechpartners
  • Kontaktdaten
  • Firmendaten
  • Weitere Daten des Geschäftspartners

Weitere Daten, die im Unternehmen verarbeitet, gespeichert oder übermittelt werden, erhalten wir durch Einwilligung von Ihnen.

Ebenfalls kann die Verarbeitung personenbezogener Daten der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen dienen, z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten, Art. 6 Abs.1 lit.c DS-GVO

3. Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten können je nach Geschäftsbeziehung abweichen und im unterschiedlichen Maße ausfallen.

Bewerbungen:

Interne Empfänger: Abteilungen des Unternehmens, die mit Verarbeitungstätigkeiten bzgl. der Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis und weiterem beauftragt sind, erhalten zur Wahrung berechtigter Interessen des Unternehmens die entsprechenden Daten.

Externe Empfänger: Auf Grundlage des Vertragsverhältnisses bei der Personalvermittlung oder Personalverleihung, werden entsprechende Daten an ausgewählte Unternehmen weitergegeben. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die in direkter Beziehung zum Bewerbungsprozess stehen und/oder Vertragspartner unseres Unternehmens sind. Die Beauftragung erfolgt im Sinne von Personalvermittlung, Personalverleihung, Recruiting, Assessment oder Headhunting und wird persönlich und durch uns durchgeführt. Um welche Unternehmen es sich im Einzelnen Fall handelt, die Daten erhalten, können Sie gerne mittels Ihres Auskunftsrecht erfahren.

Mitarbeiter:

Interne Empfänger: Ausgewählte Abteilungen des Unternehmens, wie Personalabteilung/Verwaltung oder ähnliche, die mit Verarbeitungstätigkeiten bzgl. der Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis und weiterem beauftragt sind, erhalten zur Wahrung berechtigter Interessen des Unternehmens die entsprechenden Daten.

Externe Empfänger: Im Zuge des Arbeitsverhältnisses müssen bestimmte Daten auch an externe Empfänger übermittelt werden. Die Wahrung der Geheimhaltung der Daten ist durch weitere Gesetze, z.B. Steuerberatungsgesetz, oder mindestens durch Verschwiegenheitserklärungen gewährleistet. Entsprechende Personengruppen können unter anderem Steuerberater, Rechtsanwalt, Lohnbüros und ähnliche sein.

Kunden/Lieferanten/Dienstleister:

Interne Empfänger: Abteilungen des Unternehmens, die mit Verarbeitungstätigkeiten bzgl. der Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis und weiterem beauftragt sind, erhalten zur Wahrung berechtigter Interessen des Unternehmens die entsprechenden Daten.

Externe Dienstleister: Auf Grundlage eines Vertragsverhältnisses aus der Kundenbeziehung werden ausgewählte Daten an externe Dienstleister weitergegeben. Bei diesen Dienstleistern handelt es sich um Vertragspartner, die zur Verschwiegenheit und zur Wahrung der Sicherheit Ihrer Daten verpflichtet wurden. Solche Dienstleister sind beispielsweise IT- und Software-Dienstleister, Rechts- und Steuerberatung, Banken, Auskunfteien, usw.
Um welche Dienstleister es sich im Einzelnen Fall handelt, können Sie gerne mittels Ihres Auskunftsrecht erfahren.

Weitere Behörden: auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen müssen einzelne Daten an Behörden weitergegeben werden, z.B. Finanzamt, IHK/HWK, Gerichte, etc.

4. Dauer der Datenspeicherung

Bewerbungen:

Die Speicherung der Daten und der damit verbunden Löschfristen ist abhängig von der Geschäftsbeziehung, sowie der Art der Daten. Eine Vielzahl der personenbezogenen Daten unterliegen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, sowie weiteren gesetzlichen Richtlinien und können erst nach Beendigung der Fristen gelöscht werden. Andere Daten sind nicht möglich zu löschen, sondern können nur durch eine Sperrung deaktiviert werden.

Im Zuge des Bewerbungsprozesses und der damit verbundenen Vermittlung oder Verleihung an Unternehmen werden die Daten unterschiedlich lange gespeichert.

Erfolgt eine positive Vermittlung müssen die Daten im Sinne der gesetzlichen Archivierungspflicht aufbewahrt werden (§ 257 HGB, § 147 i.V.m. §§ 140,141 AO) und werden erst nach Ablauf der Frist gelöscht. Eine positive Verleihung bedeutet die Speicherung der Daten in unserem Unternehmen, solange ein Beschäftigungsverhältnis besteht. Endet dieses greift auch hier die zuvor genannte Archivierungspflicht. Erfolgt weder eine Vermittlung, noch eine Verleihung und liegt der letzte Kontakt mit dem Bewerber mehr als 48 Monate zurück, endet die Speicherung der Stammdaten. Bis dahin erfolgte Vermittlungen oder Verleihungen fallen ebenfalls unter gesetzliche Richtlinien. Erhält der Betroffene keine positive Zusage im Bewerbungsprozess so werden, abhängig von gesetzlichen Richtlinien, die Daten für 48 Monate gespeichert, mindestens aber 6 Monate (§ 61 Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG).

Die Speicherung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen und eine vorzeitige Löschung beantragen, vorausgesetzt keine gesetzliche Regelung steht diesem Wunsch entgegen.

Mitarbeiter:

Im Allgemeinen werden Daten zu Beschäftigungsverhältnissen für die Dauer des Arbeitsvertrages gespeichert und bei Bedarf aktualisiert. Nach Beendigung der Beschäftigung unterliegt die Dauer der Datenspeicherung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, die gewahrt werden müssen (§ 257 HGB, § 147 i.V.m. §§ 140,141 AO).

Kunden/Lieferanten/Dienstleister:

Im Allgemeinen werden Daten zu Kunden gemäß der Archivierungspflicht, z.B. handels- und steuerrechtlich, aufbewahrt, und erst nach Ablauf der entsprechenden Frist gelöscht (§ 257 HGB, § 147 i.V.m. §§ 140,141 AO). Die Speicherung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen und eine vorzeitige Löschung beantragen vorausgesetzt keine gesetzliche Regelung steht diesem Wunsch entgegen.

5. Betroffenenrechte

Im Zuge der Europäischen Datenschutzgrundverordnung gelten folgende Betroffenenrechte, §32 ff. BDSG-neu:

  • Auskunftsrecht
    Sie können unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Der Auskunftsanspruch umfasst zudem Angaben darüber, an wen die Daten weitergegeben wurden und zu welchem Zweck (§34 BDSG-neu)
  • Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung
    Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bestehen allerdings Aufbewahrungspflichten, nach handels- oder steuerrechtlichen Vorschriften, tritt an die Stelle der Löschung die Sperrung der Daten (§35 BDSG-neu)
  • Widerrufs- und Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen

6. Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DS-GVO haben Sie die Möglichkeit sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 606
91511 Ansbach
Deutschland

7. Datenübermittlung in ein Drittland

Personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) werden übermittelt.

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) wird nicht angewendet.